Stöbern Sie durch unsere Angebote (7 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Der Adler der Neunten Legion, 3 Audio-CDs
16,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Der römische Centurio Marcus hat sich nach Britannien beworben. Dort, im hohen Norden des Landes, ist vor Jahren die Legion seines Vaters spurlos verschwunden. Kein einziger Soldat ist zurückgekehrt, und auch das Feldzeichender Neunten Legion, der Adler, ist nie wieder aufgetaucht. Marcus folgt zusammen mit seinem getreuen Freund Esca, einem ehemaligen Sklaven, den Spuren seines Vaters. Er will herausfinden, was damals wirklich geschehen ist, und den Adler der Neunten Legion wieder nach Rom bringen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Sharpes Trophäe / Richard Sharpe Bd.8 (9 Audio-...
20,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Richard Sharpe wird dem South Essex Regiment angegliedert und er hat seine Schwierigkeiten mit den neuen Offiziers-Kollegen. Natürlich spielt eine Frau eine wichtige Rolle und Richard sucht nach einer Tat, die ihn vorwärts bringen soll. Der Feldzug und die Schlacht von Talavera 1809 in Spanien geben ihm die Gelegenheit dazu. Er versucht, ein französisches Feldzeichen zu erobern; der Original-Titel lautet ´´Sharpe´s Eagle´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Die Fahnen von Waterloo / Heere & Waffen Bd.12
22,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Zahlreiche Fahnen wechselten während der schicksalsträchtigen Schlacht von Waterloo oder ´´La Belle Alliance´´ am 18. Juni 1815 den Besitzer - in den meisten Fällen unter höchst dramatischen Umständen. Gerade die Feldzeichen waren für gewöhnlich ein bevorzugtes Ziel gegnerischer Angriffe und die Verluste unter den Fahnenträgern und deren Bedeckung waren während eines Gefechtes häufig enorm.Bei einer Reihe der eroberten und verlorenen Fahnen oder Standarten sind die Umstände, unter denen sie der Truppe abgenommen oder unter denen sie hartnäckig verteidigt wurden, teils sehr präzise protokolliert worden. Hin und wieder sind auch umfassendere persönliche Angaben über jene überliefert, welche ein Feldzeichen dem Feind entrissen oder es - nicht selten unter Aufopferung des eigenen Lebens - vor dem Verlust an den Gegner bewahrt haben.Auf dieser Grundlage erfährt der Leser Einzelheiten über eine ganze Reihe oft erbitterter Auseinandersetzungen um den Besitz jener Feldzeichen. Bei etlichen anderen Fahnen wird deren Zustand während der Kämpfe oder unmittelbar nach der Schlacht beschrieben. Alle erwähnten Fahnen bzw. Standarten werden detailliert grafisch dargestellt. Neben der eigentlichen Schlacht bei Waterloo am 18. Juni 1815 finden auch die Kämpfe bei Quatre Bras, Ligny und Plancenoit Berücksichtigung, soweit es erwähnenswerte Ereignisse betreffs der Fahnen betrifft.Die Protagonisten sind Angehörige britischer, hannoverscher, französischer und preußischer Einheiten.Des Weiteren erfährt der Leser Wissenswertes über die Fahnen an sich, Details zu ihrem vorschriftsmäßigen Einsatz im Feld sowie über die Fahnenträger und ihre Uniformierung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Der Adler der neunten Legion
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahr 140 nach Christus erstreckt sich das Römische Reich bis nach Britannien, doch hoch im Norden der Insel herrschen die rebellischen Stämme Kaledoniens. Vor 20 Jahren verschwand dort die 5.000 Mann starke, von Flavius Aquila kommandierte Neunte Legion spurlos. In Britannien eingetroffen, will Flavius Sohn Marcus (Channing Tatum) den angeschlagenen Ruf seines Vaters wiederherstellen und das Mysterium aufklären. Als ein Gerücht die Runde macht, dass der Goldene Adler, das Feldzeichen der Legion, jenseits des Hadrianswalls gesichtet wurde, bricht Marcus sofort auf. An seiner Seite ist Esca (Jamie Bell), ein junger britischer Sklave, der Marcus Treue schwor, nachdem dieser ihm das Leben rettete. Je weiter die beiden Männer, die eigentlich nur Misstrauen und ein Eid verbindet, in das Territorium vordringen, das für Rom das Ende der bekannten Welt markiert, desto größer wird die Gefahr - und auch das Geheimnis um Esca, der mehr als nur seinen Hass auf Rom verbirgt...

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Der Nationalsozialismus und die Antike
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Wir haben keine Vergangenheit´´, räsonierte Hitler über die verzweifelten Versuche der SS-Archäologen, die in den Wäldern Germaniens nach den Vorfahren der Deutschen gruben und lediglich Scherben zu Tage förderten. Die Vergangenheit einer Rasse, so Hitler, auf welche die Deutschen stolz sein könnten, befand sich deshalb in Griechenland und in Rom. Die Inszenierung dieser erlogenen Abstammung breitete sich folgerichtig im öffentlichen Raum aus: in der neo-römischen Architektur, in der neo-griechischen Nacktheit in Kunst und Sport, in den Feldzeichen und Standarten der Aufmärsche oder in der antikisierenden, pathetischen Ästhetik der Parteitage. Was eignete sich besser als Sparta, um einen neuen Menschen zu schaffen? Welches Beispiel konnte besser sein als Rom, um ein Imperium, ein Weltreich aufzubauen? Die bahnbrechende Darstellung von Johann Chapoutot belegt akribisch anhand zahlreicher Beispiele die totalitäre Instrumentalisierung der Antike für ein verbrecherisches Weltbild.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Konstantin
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´´In diesem Zeichen wirst du siegen!´´ Wie alles begann ... Ein großer historischer Roman gewebt aus Wahrheit, Legende, Liebe und Glauben. Verlags - Bestseller im Monat April. Das römische Reich im 3. Jahrhundert n. Chr.: Ein altes Schwert, eine Weissagung und zwei Ringe aus Onyx, einst Zeugen der umstrittensten ehelichen Verbindung des Abendlandes, führen zur Geburt jenes Mannes, der als erster christlicher Herrscher in die Geschichte eingehen sollte: Flavius Valerius Constantinus. Kaiser Konstantin der Große. ´´Dem dunklen Geist nur eine Klinge, stets so stark wie man mich schwinge ...´´, lautet der Beginn einer verblassenden Gravur auf der Blutrille eines gewaltigen Langschwertes, dem Erbe der ungleichen Zwillinge Helena und Lucius. Nach dem brutalen Mord an ihrem Vater, sind das Schwert ´´Lumen´´ und ein blass schimmernder Ring aus Onyx alles was von ihrer Kindheit als letzte Nachkommen einer alten gallischen Schmiededynastie bleibt. Eine schicksalhafte Begegnung in der Arena vonNemausus macht den Tribun und späteren Kaiser Claudius Gothicus zu ihrem Beschützer, wie auch Vormund. Als sie auf dessen Landgut, im illyrischen Salona, seine sechzehnjährige Nichte Mustiola treffen, beginnt sich ihre Bestimmung zu erfüllen ... Ein Schwert, zwei Ringe, drei junge Menschen & eine Prophezeiung, die die Welt veränderte. OMNIA VINCIT AMOR - Die Liebe besiegt alles! KONSTANTIN, Kaiser Konstantin der Große - visionär und fromm, machtbesessen und kaltblütig, überzeugter Christ, skrupelloser Politiker? Die Geschichtsschreibung und die unterschiedlichen Meinungen über ihn, lassen beständig neue Bilder entstehen. Aber wer kennt die Wahrheit, wer kennt die Wahrheit nach 1700 Jahren? ´´In hoc signo vinces! - In diesem Zeichen wirst du siegen!´´, sprach eine Stimme zu Konstantin vor der entscheidenden Schlacht. Diese Vision veranlasste ihn, auf den Schildern seiner Legionäre und dem Feldzeichen, das Christogramm anbringen zu lassen. Er wurde nicht enttäuscht. ´´Prophezeiung´´ bildet den Auftakt der Konstantin-Trilogie (zwei weitere Bände sind geplant), versteht sich weitgehend als Vorgeschichte und schildert schwerpunktmäßig die Zeit bis zur Geburt Konstantins. Leserstimmen: ´´Eine gelungene Mischung aus ´Gladiator´ und ´Quo Vadis´!´´ ´´KONSTANTIN lässt nichts aus: Ehre, die über alles gestellt wird, und Verdorbenheit bis ins Mark. Wahre Liebe und triebhafte Besessenheit.´´ ´´Ein Schwert. Drei Menschen. Eine Bestimmung.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.08.2019
Zum Angebot
De vita Constantini FC Bd.83
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vita Constantini des Eusebius von Caesarea (ca. 260 - 339 n. Chr.), des Vaters der Kirchengeschichtsschreibung, gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Quellen zu Konstantin dem Großen, zumal sie in engem zeitlichen Abstand zu Konstantins Tod im Jahre 337 n. Chr., in Teilen wohl noch zu dessen Lebzeiten verfaßt wurde. Euseb feiert in dieser vier Bücher umfassenden Schrift den ersten christlichen Kaiser in der Geschichte Roms nach den Regeln des antiken Herrscherlobs und erweitert dieses außerdem noch durch die Zugabe authentischer Urkunden aus der kaiserlichen Kanzlei sowie eigenhändig abgefaßter Schreiben des Kaisers. Konstantin ist in der Darstellung Eusebs ein Diener Gottes wie Mose und zeichnet sich durch seine Frömmigkeit und seinen Glauben an den einen Gott aus, den er nicht müde wird zu verkünden, während die polytheistische Religion der paganen Dämonenverehrer von ihm bekämpft wird. Obwohl Euseb den Kaiser persönlich nur wenige Male treffen konnte, zeichnet er dessen berühmte Vision des Labarums, das heißt des christlichen Feldzeichens, nach dessen Bericht auf. Desweiteren berichtet er von der Schlacht an der Milvischen Brücke, beschreibt die kaiserlichen Baumaßnahmen, wie zum Beispiel den Bau der Grabeskirche in Jerusalem oder die Apostelkirche in Konstantinopel, und schildert den Tod von Konstantins Vater Constantius Chlorus ebenso wie den seiner Mutter Helena. Erst auf dem Totenbett läßt sich Konstantin nach Euseb taufen und erweist sich in seinem Tod als glücklich zu preisender Mensch, der mit Söhnen, die seine Nachfolge antreten können, gesegnet ist, der sich der Verehrung seiner Untertanen gewiß sein kann und durch viele militärische Erfolge ebenso wie durch kluge politische Maßnahmen sein Konzept der Einheit in Staat und Kirche erfolgreich verwirklicht hat. Das Bild Konstantins, das Euseb bietet, zeigt diesen als Idealtyp eines christlichen Herrschers, der sich durch seine Fürsorge für alle Untertanen, seine asketisch gelebte Frömmigkeit sowie durch seine Verbundenheit mit Gott in Glauben und Gebet auszeichnet. Der vorliegende Band bietet neben einer ausführlichen Einleitung, in der die aktuelle Forschungslage dargestellt wird, eine moderne deutsche Übersetzung mit kommentierenden Fußnoten und schließt so eine Forschungslücke im deutschsprachigen Raum.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot